Telefon 07744 24 740 10    info@wg-suedschwarzwald.de

Waldgenossenschaft Südschwarzwald

Aktuelle Meldungen

Holzmarktlage

Der Rundholzmarkt ist wieder aufnahmefähig.

Die Nachfrage nach Käfer-Rundholz hat sich im 3. Quartal deutlich verbessert.
Die Rundholzpreise für Sägeholz sind auf einem sehr guten Preisniveau angelangt.

Käferholz aus dem vergangenen Jahr kann je nach Stärke und Qualität noch vermarktet werden.
Von Frischholzeinschlag vor September wird dringend abgeraten.

Vorrang hat die Aufarbeitung von frischem Käferholz.

Papierholzmarkt

Der Papierholzmarkt ist aktuell komplett gesättigt.
Die WGS hat erst wieder nach den Sommerferien Lieferkontingente frei.

Alle Werke sind übermäßig gut versorgt. Die ohnehin eingekürzten Kontingente sind ausgeliefert.
Jetzt aufbereitete Lose können im Herbst nur noch als K-Holz oder Hackrohholz verkauft werden.

Es wird darum gebeten, dass der Papierholzeinschlag im Herbst vor Einschlagsbeginn bei den Revierleitenden oder der WGS angemeldet wird.

Bitte darauf achten, dass Papierholz frisch sein muss, zieht sich die Aufarbeitung/Rücken zu lange hin wird es nicht mehr übernommen.
Wenn möglich nicht in der Sonne lagern.

Steuerliche Auswirkungen für Kalamitätsholz auf Grund Forstausgleichs Gesetz

Einschätzungen zur Auswirkungen von den Steuerberatern der Kanzlei Kleeberg finden sich in folgendem Artikel:

Auswirkungen der HolzEinschlBeschrV2021 nach dem Forstschäden-Ausgleichsgesetz - Kleeberg

 

Bündnis für eine nachhaltige und aktive Wald- und Holznutzung

aktueller Holzmarkt

Die großen Mengen Sturm- und Käferholz 2020 im Landkreis Waldshut (ca. 450.000Fm) konnten komplett vermarktet werden.

Während der Sommermonate 2020 war das Holz nur zu schlechten Preisen oder gar nicht mehr zu vermarkten, das bundesweite Angebot von Käferholz überstieg die Verarbeitungskapazitäten.

Doch seit Oktober ist der Holzmarkt wieder aufnahmefähig, auch die angelegten Lager sind bereits geräumt.
Der Export von großen Mengen von Schnittholz hat zu dieser Entwicklung geführt.

Auch zur Zeit ist der Markt noch aufnahmefähig.

Frischholz kann im Rahmen der Vertragskontingente zu guten Preisen vermarket werden.

Ebenso können Käferhölzer fast ohne Mengenbegrenzung angeboten werden, die Gelegenheit zur Räumung der vom Käfer geschädigten Flächen sollte genutzt werden.

Auch hier haben sich die Preise positiv entwickelt.

Bitte erfragen Sie vor Beginn einer Hiebsmaßnahme die Sortimente bei Ihrem zuständigen Revierleiter.

 

«Impressionen zum Waldgipfel in Stuttgart»
Einige Impressionen zum Waldgipfel in Stuttgart mit Interviews über die aktuelle Lage.

Brände, Schädlinge, Dürre
Der Wald leidet und den Bauern droht eine weitere Missernte. Ist das schon der Klimawandel? Langfristig weniger CO₂ - reicht das nicht? Brauchen wir schon jetzt andere Wälder, eine andere Landwirtschaft, damit Deutschland nicht zur Steppe wird?
Das Erste «Dürre Felder, brennende Wälder» vom 15. Juli 2019

Borkenkäfer
Der Borkenkäfer frisst sich gerade wieder durch die Wälder - und richtet enorme Schäden an. Am Ausmaß der Plage trägt der Mensch aber selbst eine gehörige Mitschuld.
WDR «Quarks» vom 12. März 2019

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.
Waldgenossenschaft Südschwarzwald e. G.

Waldgenossenschaft Südschwarzwald e. G.

Berghausstr. 2
79777 Ühlingen - Birkendorf
Deutschland

Telefon 07744 24 740 10
Telefax 07744 24 740 99